Maulwurf im Garten

Der Talpa europaea wie der Maulwurf auch heißt ist einer der unerwünschtesten Besucher die ein Gartenbesitzer bekommen kann.

Ein fitter Maulwurf im Garten kann es bis auf 20 Hügel bringen, und da er immer unterwegs ist kommen dauernd welche dazu.

Sein Höhlensysten kann bis zu 2000 m² umfassen und sich über mehrere Gärten verbreiten. 

Hilfe, der Maulwurf ist im Garten
Kommt es ihnen bekannt vor?

Eigentlich sollten Sie froh sein das Sie mit ihren Garten und Rasen alles richtig gemacht haben, er ist gesund die Kleintiere auf und unter der Erde fühlen sich wohl bei ihnen.  Leider hat das reichliche Nahrungsangebot nun den Maulwurf angelockt.

Soweit so gut, der Schaden ist festgestellt aber was macht man nun.

 

Maulwurf im Garten, wer ist mein Gegner?

Bei den fleißigen Maulwürfen handelt es sich um bis zu 20 cm lange Insektenfresser die meistens unter der Erde in einen weitläufigen Höhlensystem Wohnen. Die Wohnhöhle kann bis zu 2000 m² an Ausdehnung haben. 

Maulwürfe stehen unter Naturschutz und dürfen nicht gejagt oder gar getötet werden. Was aber nichts an der Tatsache ändert das wenn Sie einmal da sind kaum noch weg zubekommen sind.

 

Da Maulwürfe auch im Winter aktiv sind und dauernd Nahrung brauchen sind Sie besonders im Herbst sehr aktiv und auf Beutefang. In ihren Höhlen haben Sie Vorratskammern wo Sie bevorzugt Regenwürmer, Engerlingen,Insekten und Aas für den Winter Speichern. Den gefangenen Regenwürmern beißen Sie die vorderen Gliedmaßen ab und behalten Sie dann lebendig als Winternahrung.

Wer im Winter und Frühling unterwegs auf die verschiedensten Rasenflächen achtet der sieht besonders dann die vielen Maulwurfshügel. 

 

Wenn der Winter dann zu Ende geht und die Temperaturen anfangen zu steigen, kommt die große Gartenpflege im Frühjahr im eigenen Garten an die Reihe.

 

Ist es ein Maulwurf oder eher eine Wühlmaus

Bevor Sie anfangen sich Gedanken zu machen wie Sie den Maulwurf wieder loswerden können sollten Sie zunächst feststellen ob ihr Feind im Garten nicht etwa eine Wühlmaus ist.

 

Ein Maulwurfshügel ist gleichmäßig aufgebaut und bis zu 10 cm hoch und kann bis 40 cm Durchmesser haben. Der Laufgang geht bei ihm senkrecht nach unten.

Wurzeln und das Gemüse lassen Sie links liegen.

Maulwurf und keine Wühlmaus
Maulwurf

Die Wühlmaus macht eher einen 10-15 cm großen Erdhaufen der Pflanzenreste und Wurzeln enthalten kann und auf einer Seite leicht abgeschrägt ist. Der Laufgang führt bei der Wühlmaus schräg nach unten.

Im Gegensatz zum Maulwurf der sich nicht Vegetarisch ernährt sind Wurzeln und Gemüse die Lieblingsspeise der Wühlmaus.

 

Vorsicht, das Artenschutzgesetz

 Bei dem Jagen und Töten von Maulwürfen kommt der Gesetzgeber ins Spiel. Denn auch schon das bekämpfen vom Maulwurf mit Hilfe von Fallen oder ähnlichen ist laut Bundesnaturschutzgesetz verboten. Dort steht das es verboten ist die besonders geschützte Tierarten zu Fangen, Verletzen oder gar zu Töten.

In der Bundesartenschutzverordnung steht auch der Maulwurf zu den geschützten Tierarten angehört.

Es ist jedoch nicht verboten den Maulwurf zu vertreiben, wie es gehen kann wird jetzt erklärt.

 

Werbung

728x90 auto

Wie kann man ihn Loswerden?

Egal wie viele Hügel Sie im Garten haben seien Sie sich bewusst das Sie es mit meistens nur mit einen Gegner zu tun haben werden. Da Maulwürfe Einzelgänger sind und viel Nahrung brauchen kann das Höhlensystem mehrere hundert Quadratmeter umfassen.

Der Maulwurf hat sehr ausgeprägte Sinnesorgane und fühlt sich durch starke Gerüche, Erschütterungen und Geräusche schnell gestört.

Nutzen Sie seine Schwächen und machen Sie diese zu ihren Verbündeten.

Einige Hausmittel die sich bewährt haben sind gepresste Knoblauchzehen die in Wasser verrührt werden, Essigessenz, 

Brennesseln oder Jauche aus Pflanzen und Wermut. Der Handel hat jetzt reagiert und hat ein neues Maulwurf Vergrämmungsmittel wie den Maulwurf-Schreck * auf den Markt gebracht.

Die Geruchquellsollten sollten gleichmäßig in die Löcher eingebracht werden. Je nach der Witterung sollten Sie diese alle paar Tage gegen Frische austauschen bis der Maulwurf aufgibt und sich ein neues Gebiet sucht.

 

Die andere Methode ist einfach mindestens wöchentlich mit seinen Benzinrasenmäher den Rasen zu mähen und mit viel Krach und Vibration den Maulwurf irritieren. In der Gartensaison sollten Sie so kaum mehr Probleme mit dem Störefried haben.

Was bisher noch kaum bekannt war, man kann den Maulwurf mit einen Rasenroboter wie zum Beispiel den Gardena R70Li* vom Hügelbau abhalten. Der Rasenroboter ist fast täglich die gesamte Saison unterwegs was bewirkt das die Maulwürfe sich gestört fühlen und keine Lust mehr in diesem Garten weiter zu Wohnen und zu zu Arbeiten. 

Und nun viel Glück bei Wahl der richtigen Mittel gegen die Quälgeister

Werbung


<<<< eine Seite zurück: Mulchen mit dem Rasenroboter

Mäherroboter, die Garage  zur nächsten Seite: >>>>